Kotzolt - Das Licht

Giro vario Technik

Giro vario Technik


Das Giro vario Strahlerprogramm bietet eine große Verwendungsvielfalt und ermöglicht die beste lichttechnische Lösung, abgestimmt auf den individuellen Anspruch. Eingeschwenkt, mit horizontalem Lichtaustritt, übernimmt Giro vario die Funktion eines Downlights. Ausgeschwenkt beleuchtet Giro vario engstrahlend oder flutend Regale und Wandflächen. Hierbei spielt Giro vario seine größte Stärke aus, seine außergewöhnliche Variabilität. Die Schwenkbarkeit von 90° aus der Horizontalen in Verbindung mit einer Drehbarkeit von 350° machen Giro vario zum idealen Gestaltungselement für Lichtplaner und Architekten.

alt

Einbaustrahler Giro vario lassen sich leicht in verschiedene Deckenarten montieren. Der mit der Kotzolt Befestigungsfeder in die Decke gesetzte Einbauring sorgt für sicheren Halt. Nach dem elektrischen Anschluss wird die Strahlereinheit in den Einbauring eingesetzt und ist dort um 350° drehbar und 90° schwenkbar gelagert. Eine stufenlose Bremse ermöglicht das individuelle Herausschwenken des Giro vario.

alt Die Versorgungseinheit für den Betrieb von Hochdruck-Entladungslampen im Giro vario wird über eine Wieland-Steckverbindung mit dem Einbaustrahler verbunden. Der Netzanschluss erfolgt bauseits.
alt alt
alt Für Einbau in Paneeldecken sind Modulplatten für alle Giro vario Größen lieferbar.